Herzlich Willkommen in MEINer Praxis!

Wer wir sind

Ich freue mich, daß Sie meine VITALPRAXIS gefunden haben!

 

VITALPRAXIS - Brunhilde Hagemeister, meine naturheilkundliche Heilpraktiker-Praxis mit dem Behandlungsschwerpunkt Sportmedizin, Stoffwechselregulation, Mesotherapie und Aesthetic.

Was wir leisten

Als Heilpraktiker/Sportheilpraktiker nehme ich mir die Zeit, die es braucht

um eine auf den Patienten individuell zugeschnittene Therapie zu erarbeiten. Ich beschäftige mich intensiv mit den Symptomen, Spannungszuständen und Ursachen meiner Patienten.

 

Den Menschen betrachte ich ganzheitlich, denn Körper und Geist bilden eine Einheit, die es im Gleichgewicht zu halten gilt.

 

 

 

Kontakt

VITALPRAXIS - Brunhilde Hagemeister Heilpraktiker/Sportheilpraktiker

DGM Mesotherapie Diplom

Terminvergabe/Bestellpraxis:

* Prinz-Eugen-Str. 2

   D-80804 München-Schwabing

QR-Code (vCard)
QR-Code (vCard)

hp@healthbalancemotion.com

T: +49 (0)89 7800 5800



Liebe Patienten,

 

in unserer VITALPRAXIS darf eine Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 weder diagnostiziert noch behandelt werden!

 

Haben Sie bitte Verständnis, dass wir Sie bei Erkältungserkrankungen (insbesondere mit trockenem Husten, Fieber, Atemproblemen, Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen, evtl. begleitet von Übelkeit und Durchfall) derzeit nicht in der Praxis empfangen.

 


 

RKI Neuartiges Coronavirus Steckbrief Risikogruppen für schwere Verläufe

 

Obwohl schwere Verläufe häufig auch bei Personen ohne Vorerkrankung auftreten und auch bei jüngeren Patienten beobachtet wurden, haben die folgenden Personengruppen ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe:

  • ältere Personen (mit stetig steigendem Risiko für schweren Verlauf ab etwa 50–60 Jahren)
  • Raucher
  • Personen mit bestimmten Vorerkrankungen

Wie geht es Ihnen?

  • Liegen o.g. Erkältungssymptome vor?
  • Waren Sie in den letzten zwei Wochen in einem Risikogebiet ?             
  • Hatten Sie engeren Kontakt zu einem Ihnen bekannten Infizierten?
  • RKI Daten Deutschland: Altersmedian 47 Jahre; 15–59 Jahre: 80 %
  • https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html

 

Besteht die Möglichkeit einer Coronavirus-Infektion, sollten Sie die Praxis nicht erst aufsuchen, sondern:

!!! Bitte wenden Sie sich TELEFONISCH an Ihren ARZT oder an das Gesundheitsamt. Diese werden das Weitere veranlassen. !!!

 


 

 Corona Online-Sprechstunde - Corona-CoV-2-Test - bei  Dr. med. Ralf Kirkamm, Facharzt für Labormedizin:

https://www.dr-kirkamm.de/sprechstunde/corona-sprechstunde

 

Die Infektionssprechstunde richtet sich an Privatpatienten und Selbstzahler, die eine Atemwegsinfektion vermuten oder mögliche Symptome einer Corona-Virus-Infektion aufweisen.

 

Coronavirus CoV-2-Antikörper IgM/IgG - SARS-CoV-2 Antikörpernachweis

Ab sofort steht die Untersuchung von IgG und IgM-Antikörpern gegenüber SARS-CoV-2 zur Verfügung. Die serologische Analytik ist bei gesunden Patienten ohne klinische Symptomatik mit der Fragestellung einer durchgemachten Infektion und damit einer bereits bestehenden Immunantwort gegenüber SARS-CoV-2 sinnvoll.
Bei der Interpretation der Befunde ist Folgendes zu beachten:
  1. Sind Antikörper gegen SARS-CoV-2 nicht nachweisbar, schließt dies eine akute Infektion oder einen Überträgerstatus NICHT aus. Zwischen der Infektion und dem Auftreten von Antikörpern vergehen im Regelfall 7 bis 14 Tage. Bei Verdacht auf eine Infektion ist der Direktnachweis von SARS-CoV-2 im Rachenabstrich zu empfehlen.
  2. Der Nachweis von IgG-Antikörpern ohne IgM-Antikörper spricht für eine überstandene Infektion. Erste Studien zeigen, dass mit dem Auftreten von IgG-Antikörpern auch die Infektiosität schnell abnimmt und ein Nachweis des Erregers nicht mehr möglich ist. Derzeit kann also von einer bestehenden Immunität bei einem positiven Nachweis von IgG-Antikörpern ausgegangen werden.
  3. Der Nachweis von IgM-Antikörpern mit oder ohne IgG-Antikörper deutet auf eine frische, bzw. kürzlich zurückliegende Infektion hin.

Bitte unbedingt beachten: In diesen Fällen besteht eine Meldepflicht für den Arzt und das Labor (indirekter Nachweis mit Hinweis auf akute Infektion). Eine weiterführende Diagnostik mit dem direkten Erregernachweis aus dem Nasen- oder Rachenabstrich ist zu veranlassen. Die Vorgaben des Robert-Koch-Institutes (RKI) bei Verdacht auf eine akute SARS-CoV-2-Infektion sind zu befolgen.

 


Weitere Informationen:

 

Petition - Corona- Krise:  Gemeinsamer    * Aufruf von Pflegefachkräften  *     an Jens Spahn!

https://www.change.org/p/covid2019-gemeinsamer-pflegefachkr%C3%A4fte-aufruf-an-jensspahn

 

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung  

www.infektionsschutz.de

 

RKI Neuartiges Coronavirus Steckbrief

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html

 https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

 

Unterstützung für   * Kinderhaus Atemreich * 

Diese Einrichtung fällt derzeit nicht unter den Rettungsschirm der Krankenhäuser.

www.atemreich.de


Erläuterungen zu den Beschränkungen für Firmen und Freiberufler

24.03.2020 München, Bayerns Wirtschaftsministerium hat Erläuterungslisten für die Beschränkungen während der Coronakrise zusammengestellt. Darin wird erklärt: Was ist durch die Allgemeinverfügungen erlaubt und was ist nicht erlaubt. Stand: 23.03.2020, 18.00 Uhr Häufig gestellte Fragen zur Wirtschaft während der Coronakrise  "Welche Betriebe, Einrichtungen, Ladengeschäfte, etc. dürfen geöffnet haben, betrieben werden bzw. .. Dienstleistungen dürfen ausgeübt werden ... Heilpraktiker


Vitalinfusion  * Prävention  *  Vitamin C  *  Das Power-Vitamin



Download
COVID-19: Wie kann ich selbst am besten vorbeugen?
Ein gutes Immunsystem, Vitamin D, Polyphenole und ein gesunder Menschenverstand können vor Atemwegsinfekten schützen. Dr. med. L.M. Jacob, aktualisiert 01.04.2020, Dr. Jacobs Institut für komplementär-medizinische Forschung
Artikel DJI COVID-19_200401_final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 552.8 KB


RAUCHEN:  STUDY - Erhöhtes Risiko:  Es gibt erste Hinweise darauf, dass Raucher ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe bei Covid-19 haben. Nikotin könnte direkt auf die Andockstelle des Virus wirken

 

SCINEXX   -   https://www.scinexx.de/news/medizin/coronavirus-sind-raucher-besonders-gefaehrdet/

 

The FEBS Journal, 2020; doi: 10.1111/febs.15303; European Journal of Internal Medicine, 2020 doi:10.1111/febs.15303

Abstract

The recent emergence of COVID‐19 has resulted in a worldwide crisis, with large populations locked down and transportation links severed. While approximately 80% of infected individuals have minimal symptoms, around 15‐20% need to be hospitalized, greatly stressing global health care systems. As of March 10, the death rate appears to be about 3.4%, although this number is highly stratified among different populations. Here, we focus on those individuals who have been exposed to nicotine prior to their exposure to the virus. We predict that these individuals are “primed” to be at higher risk because nicotine can directly impact the putative receptor for the virus (ACE2) and lead to deleterious signaling in lung epithelial cells.

 

Chinese Medical Journal, 2020; doi: 10.1097/CM9.0000000000000775)

AbstractSince early December 2019, the 2019 novel coronavirus disease (COVID-19) has caused pneumonia epidemic in Wuhan, Hubei province of China. This study aims to investigate the factors affecting the progression of pneumonia in COVID-19 patients. Associated results will be used to evaluate the prognosis and to find the optimal treatment regimens for COVID-19 pneumonia.

Conclusions

Several factors that led to the progression of COVID-19 pneumonia were identified, including age, history of smoking, maximum body temperature on admission, respiratory failure, albumin, C-reactive protein. These results can be used to further enhance the ability of management of COVID-19 pneumonia.

 


Risikogruppe Darmdysbiose

 

Ernährungsberatung & Mikrobiom-/Darmdiagnostik

 

Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit mir.

AKTUELLES:   STUDY - ABSTRACT PMID: 32096367

2020 Feb 21;49(1):0.  Management of corona virus disease-19 (COVID-19):  the Zhejiang experience

 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32096367

 

"Einige Patienten mit COVID-19 zeigten eine intestinale mikrobielle Dysbiose (1) mit verminderten Probiotika wie Lactobacillus und Bifidobacterium. Die Ernährungs- und Magen-Darm-Funktion sollte für alle Patienten beurteilt werden. Eine Ernährungsunterstützung und Anwendung von Präbiotika (2) oder Probiotika (3) wurde vorgeschlagen, um das Gleichgewicht der Darmmikrobiota zu regulieren und das Risiko einer Sekundärinfektion aufgrund einer bakteriellen Translokation (4) zu verringern." 

 

(1) Intestinale mikrobielle Dysbiose:  Störung nur der Darmflora, W. Pschyrembel: Klinisches Wörterbuch mit klinischen Syndromen und einem Anhang Nomina Anatomica. Walter de Gruyter, Berlin  1977, ISBN 3-11-007018-9.
(2) Präbiotika: „Spezifisch unverdauliche Stoffe, die selektiv Bifidobakterien … günstig beeinflussen kann “                                                                                                                                                                                                                           Gibson GR, Roberfroid MB: Dietary modulation of the human colonic microbiota: introducing the concept of prebiotics. In: J Nutr.. 125, Nr. 6, Jun 1995, S. 1401–1412. PMID 7782892.
(3) Probiotika: van Loveren H, Sanz Y, Salminen S.: Probiotics and prebiotics: health claim substantiation, Microb Ecol Health Dis. 2012, doi: 10.3402/mehd.v23i0.18568 PMID: 23990821
(4) Bakterielle Translokation: Wanderung von Bakterien aus dem Darm über die Darmwand in die Blutbahn oder Bauchwand, https://flexikon.doccheck.com/de/Bakterielle_Translokation


Zur Information

Zur Zeit finden KEINE Mesotherapie Behandlungen statt. Sollten Sie innerhalb der kommenden 6 Wochen einen Termin bei uns haben, so wird dieser schnellstmöglich wieder zur erneuten Terminvergabe freigegeben. Wir hoffen Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen bis dahin alles Gute und viel Gesundheit.

Vereinbarte Telefonische und Online-Beratungstermine finden für Sie weiterhin statt.

 


Wir lieben, was wir tun


"Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun."

(Johann Wolfgang von Goethe)